Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Vertragspartner

Wird bei der Leistungsbeschreibung eines Programmes kein anderer Veranstalter angeführt (Hinweis auf externen Kooperationspartner), so ist der Veranstalter und Vertragspartner Herr Robert Werner, Weng 84 in 8913 Admont. Weist die Leistungsbeschreibung eines Programmes einen anderen Veranstalter (externer Kooperationspartner) auf, so gelten dessen Teilnahmebedingungen.

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) gelten für alle Programme dieser Website. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

Verbindliche Anmeldung

Anmeldungen zu Programmen erfolgen in der Regel schriftlich (E-Mail, Buchungsformular, Gutscheinformular oder Briefform) oder auch telefonisch. Eine Anmeldung zu einem Programm entspricht einer fixen Buchung und ist in jedem Fall verbindlich, sobald diese in oben angeführter Form eingegangen ist.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Herr Robert Werner Freizeitdienstleistungen (§ 5b Abs 4 Z 2 KSchG) erbringt und daher kein Rücktrittsrecht von Vertragserklärungen bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz besteht (§ 5f Z 7 KSchgG).

Annahme

Der Veranstalter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das Vertragsangebot des Teilnehmers innerhalb von längstens 14 Tagen durch Übersenden einer Teilnehmebestätigung an die vom Teilnehmer angegebene Postadresse oder E-Mailadresse  anzunehmen.

Durch die Zustellung des Teilnahmebestätigung  kommt der Teilnahmevertrags zustande und dadurch ist der Teilnehmer verpflichtet, den entsprechenden Programmpreis zu zahlen. Der Teilnehmer ist für die korrekte Angabe der bekanntgegebenen Adresse verantwortlich und hat den Veranstalter bei Änderungen umgehend zu informieren.

Zahlung

Die Bezahlung der Tour erfolgt bis spätestens 2 Wochen nach Durchführung der Tour via Rechnung auf das Konto des Veranstalters. Kredit- oder Bankomatzahlungen sind derzeit nicht möglich.

Rücktritt / Storno

Jeder Teilnehmer hat das Recht fristgerecht vom Vertrag schriftlich, unter folgender Stornoregelung, zurückzutreten:
vom 20. – 10. Tag vor der Tour sind 50% zu bezahlen
vom 9. – 3. Tag vor der Tour sind 66% zu bezahlen
ab dem 3. Tag vor der Tour sind 80% zu bezahlen
bei Nichterscheinen sind 100% zu bezahlen

Diese  Abmeldung muss schriftlich (E-Mail oder Briefform) eingehen.

Sämtliche weitere Stornokosten wie von Hotels, Hütten, Campingplätzen usw. sind in jeden Fall von den Teilnehmern selbst zu tragen. Aus diesen Gründen empfiehlt der Veranstalter allen Teilnehmern eine Rücktrittsversicherung selbständig abzuschließen.

Kann für den durch einen Rücktritt frei gewordenen Platz ein Ersatzteilnehmer gefunden werden, so entstehen dem zurückgetretenen Teilnehmer keine Kosten.

Mindestteilnehmeranzahl

Sämtlichen Programmen liegt eine Mindestteilnehmerzahl zur Durchführung zu Grunde. Wird diese nicht erreicht, so kann unter Absprache ein Zuschlag vereinbart werden, sodass die Tour dennoch durchgeführt werden kann. In diesem Fall werden die Teilnehmer über die Preisänderung aktuell informiert.

Alkohol, Drogen und Medikamente

Personen die unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder bestimmten Medikamenten stehen, sind von der Teilnahme an sämtlichen Touren und Kursen ausgeschlossen. Wird bei Tourbeginn eine Beeinträchtigung durch eine der genannten Substanzen offensichtlich festgestellt, so sind neben dem Ausschluss, die vollen Kosten zu erstatten.

Gutscheine

Laut einem Urteil des OGH besitzen Gutscheine in Österreich eine Gültigkeit von 30 Jahren. Da niemand soweit in die Zukunft blicken kann, ersuchen wir Gutscheinbesitzer diesen in einem vernünftigen Zeitraum (Empfehlung sind 2 Jahre) einzulösen. Eine Barablöse eines Gutscheines ist nicht möglich.

Kosten

Alle Preise sind in Euro und pro Person.

Leistungen

Die Kosten decken nur die jeweils angeführten Leistungen ab.

Ausrüstung

Im jeweiligen Programm inkludierte Ausrüstung wird dem Teilnehmer für die Dauer des Programmes zur Verfügung gestellt. Nach Beendigung des Programmes ist die Ausrüstung dem Veranstalter zurückzugeben. Verlust oder mutwillige Beschädigung der Ausrüstung werden dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.

Absage durch den Veranstalter

Kommt es zu einer Absage (aufgrund des Nichterreichens der erforderlichen Teilnehmerzahl, Wetter, Ausfall/Erkrankung des Führers…), werden einbezahlte Teilnahmebeiträge voll rückerstattet, weitere Forderungen sind – außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit – ausgeschlossen.

Bei vorzeitigem Abbruch oder Änderung des Programmverlaufs (Wetterumstände, Umstände außerhalb des Einflussbereiches) während des Programms, besteht kein Anspruch auf Kostenrückerstattung und auch evtl. dem Teilnehmer dadurch entstandene Mehrkosten, muss er selbst tragen. (Der Veranstalter ist stets bemüht ein passendes Ersatzprogramm anzubieten.)

Rechte am Bildnis

Im Zuge eines Programmes vom Veranstalter aufgenommene Fotos und Videos, oder vom Teilnehmer zur Verfügung gestellte, dürfen entgeltfrei vom Veranstalter in seinen Print- und Onlinemedien publiziert werden. Dies gilt besonders für das Bildnis des Teilnehmers. Außer der Teilnehmer widerspricht ausdrücklich.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Liezen.

Stand: 01.01.2017